News

BMW Golfcup International 2018

|   News

Qualifikationsturnier im Golfclub Wasserburg Anholt.

Am Sonntag traten Mitglieder und Gäste des Golfclub Wasserburg Anholt und Kunden des Autohaus Boomers an, um sich für das Landesfinale des BMW Golfcup International 2018 in München zu qualifizieren.

Lesen Sie hier den Pressebericht des Pressesprechers Frank Rentmeister:

Gewinner des BMW Boomers Turniers freuen sich auf das Landesfinale in München

Golf stand am vergangenen Wochenende ganz im Zeichen von BMW - in altehrwürdigen Wentworth Club in England wurde die BMW PGA Championship ausgetragen und in Anholt hatte BMW Boomers zum Turnier eingeladen.

Das Turnier wird alle zwei Jahre in Anholt ausgetragen, im Wechsel mit dem Golf- und Landclub Ahaus. Es handelt sich um ein Qualifikationsturnier des BMW Golf Cups International.

Die Gewinner in den verschiedenen Spielklassen qualifizieren sich für das Landesfinale in München. Wer dort erfolgreich ist, nimmt am Deutschlandfinale im Golfclub Budersand auf Sylt teil und die Sieger dieses Turniers reisen dann als Team Germany im Frühjahr 2019 zum Weltfinale nach Mexiko.

Es lohnte sich also mitzuspielen und sein Bestes zu geben.

Gerd Boomers und sein Team hatten alles perfekt vorbereitet, von der Rundenverpflegung, über Golfbälle am ersten Abschlag, dem gemeinsamen Essen nach der Runde bis zur Präsentation aktueller Fahrzeuge des Automobilherstellers aus München.

Da auch das Wetter mitspielte und die Platzverhältnisse perfekt waren, konnten sich die Spielerinnen und Spieler nur selbst im Weg stehen - aber so ist es nunmal beim Golf (Martin Kaymer z.B. verpasste mit einer „8“ auf der 17. Bahn in Wentworth den Cut und konnte nur noch zuschauen).

Die begehrten vier Tickets zum Landesfinale sowie Sachpreise des Autohauses Boomers gewannen:

  • Anna Joormann (Damen - Handicapklasse 28,4 oder besser)
  • Bernd Dücking (Herren - Handicapklasse 12,4 oder besser)
  • Thomas Boeing (Herren - Handicapklasse 12,5 bis 28,4)
  • Ulrich Trebbau (Damen/Herren - Handicapklasse 28,5 bis 45,0)

Herzlichen Glückwusch und viel Erfolg in München.

Im Namen des Sponsors der Turnierserie, Titleist, hatte das BMW Boomers Team Preise für die Bruttosieger, die längsten Drives an Bahn 17 und die besten Schläge ins siebte Grün, sowie für die Platzierten mitgebracht.

Die Preise für die längsten Drives gewannen Sabine Vagedes bei den Damen und Markus Schulze zur Verth bei den Herren. Den Ball am nächsten an den Flaggenstock schlugen Elke Holzach bei den Damen und Markus Meyer bei den Herren.

Bruttosieger (Wertung ohne Berücksichtigung des Handicaps) wurden Susanne Jannack und Markus Schulze zur Verth.

Die Zweit- und Drittplatzierten:

  • Damen (28,4 oder besser): Sabine Vagedes und Gabi Natrop
  • Herren (12,4 oder besser): Heinrich Fritz Stellmach und Frank Rentmeister
  • Herren (12,5 - 28,4): Markus Berndt und Hans Finkenberg
  • Damen/Herren (28,5 - 45,0): Arno Otten und Christiane Römer

Zur Vervollständigung, sowohl der Wentworth Club bei London wie auch der Anholter Club an der Wasserburg sind weit über ihre Grenzen hinaus bekannte Parkland-Courses. Sieger bei den Profis wurde übrigens der Italiener Francesco Molinari.

Der Golfclub Wasserburg Anholt bedankt sich sehr herzlich bei BMW Boomers für die Ausrichtung des Turniers und freut sich schon auf die Fortsetzung im Jahr 2020.

Mit sportlichen Grüßen

Frank Rentmeister
Pressesprecher
GC Wasserburg Anholt




Zurück